Vorstellung

  • Hallo Zusammen,


    als ehemaliger Wohnmobilfahrer (Kastenwagen) sind wir auf Wohnwagen umgestiegen. Mit unserem Womo gerne auf "Stellplätzen" unterwegs,

    das geht ja nun leider, meistens, nicht mehr. Es hatte Spaß gemacht mal für ein Wochenende, 3 Nächte, unsere schönen Städte oder Gegenden zu erkunden. Da sind die Stellplätze am Ortsrand, in der Stadt, super zu gebrauchen. Aber mach das mal mit einem Wohnwagen. Wir haben uns schon einen kleinen Wohnwagen gekauft, ich mag es mir mit größeren gar nicht vorstellen. Wir müssen uns notgedrungen einen Campingplatz suchen, die, wenn in der Nähe vorhanden, dann doch ein Stück entfernt sind. Alles nicht so prickelnd.


    Aber warum soll es nicht auch anders gehen?


    "Caravan-Park" das Modell für den Wohnwagen-Fahrer. Ähnlich eines Wohnmobil-Stellplatzes, aber diesmal nur für Gespannfahrer. In der Stadt, am Stadtrand oder bei Gemeinden, bei denen es sich schön erholen lässt, und die eine Fläche in Erbpacht zur Verfügung stellen - dann bauen wir einen Caravan-Park.


    Wir, das sind alle die Lust darauf haben so etwas mit zu tragen, zu planen, zu organisieren zu bauen - da gibt es viel zu tun.

    Auch dicke Bretter bohren oder mit dem Betonbohrer die Betonköpfe öffnen, für das Projekt. Es gibt in den Verwaltungen immer Verweigerer, die sich nichts neues Vorstellen möchten, aber was neues gerne Verhindern.


    Die Kosten müssen überschaubar bleiben, es gibt nichts zu "gewinnen" - deshalb werden die Caravan-Parks von einer Genossenschaft geplant und betrieben.


    Ich bin 64 Jahre alt, "Jung-Rentner", und hatte noch viel Zeit - das ändert sich gerade, wegen des Projekts. Bin Langzeit-Verheiratet, der dritte bei uns ist ein kleiner Beaglemix. Der ist natürlich überall dabei.

    Als gelernter Baufachmann - staatl. geprüfter Bautechniker - tätig im Architekturbüro, Bauwirtschaft und einer Bau-Genossenschaft, weiß ich was ich zu machen haben.


    Jetzt hoffe ich, dass sich viele Interessierte bei mir melden, aktiv und passiv zu helfen, damit ich nicht alles selber machen muss.


    Als Forums-Neuling weiß ich gar nicht, ob das alles auch gesendet wir, und befürchte das es zu lang ist, ich lasse mich überraschen, und bin für jede positive Kritik aufgeschlossen.


    Das war der Wolpi333 zum Ersten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!